Piaristenball


auersberg

Der Piaristenball ist seit 41 Jahren eine Tradition unserer Schule. Er wird seit jeher von uns Schülern aus der Oberstufe mithilfe der Altpiaristen organisiert. Im Prinzip gibt es einen Vorsitz, der normalerweise von zirka 2 Schülern gebildet wird. Dieser Vorsitz verteilt die jeweiligen Aufgabenbereiche – Beispiele dafür wären Sponsoren suchen, die Eröffnung des Balles leiten oder die Tombola organisieren – an ein paar Schüler die sich dafür freiwillig melden. In der Regel übernimmt man eine Aufgabe zu zweit oder zu dritt, je nachdem wie zeitaufwendig sie ist.
Bei diesem Projekt kommt man nicht nur zusammen und lernt seine Mitschüler besser kennen, sondern man lernt auch etwas für die Zukunft, denn man übernimmt Verantwortung und lernt, wie man etwas von selbst auf die Beine stellt. Für die Arbeit bekommt man von der Schule ein Sozialzertifikat überreicht, auf dem die Stundenanzahl draufsteht, die man für die Organisation gebraucht hat. Dieses Zertifikat hat schon einigen Schülern im weiteren Berufsleben einen kleinen Vorteil verschafft. Im Großen und Ganzen können wir uns geehrt fühlen und stolz darauf sein, wenn uns in unserem Alter bereits solche Aufgaben zugetraut werden.

941 Besuche insgesamt: 1 Besuche heute:
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar