Der Weg zur Matura #3

Unbenannt-1

Da sich inzwischen doch langsam der Frühling nähert und der Winter sich verabschiedet ist es wieder einmal Zeit in Sachen VWA weitere wichtige Schritte zu setzen! In der letzten Ausgabe dieses Formats ging es vordergründig um die Wahl eines Betreuungslehrers und um das erste offizielle VWA-Treffen. Außerdem habe ich auch ein wenig über das Suchen von Literatur erzählt und ein paar Webseiten angegeben, die euch die Suche erleichtern könnten.
Inzwischen solltet ihr bereits einige Nachschlagewerke besitzen, denn Ende Jänner wird es Zeit euer Thema bei der Behörde offiziell einzureichen. Um dies zu tun bekommt ihr eure persönlichen Kontaktdaten für die VWA-Website zugesandt (https://genehmigung.ahs-vwa.at). Wenn ihr euch in euren Account einloggt erwarten euch einige Textfelder, die es auszufüllen gilt. Hierbei geht es unter anderem um grundlegende Fragen wie den Namen des Betreuers oder der Betreuerin oder das Thema zu dem die Arbeit verfasst werden soll. Jedoch ist man ebenso verpflichtet, seinen persönlichen Zugang zu dem Thema anzugeben und eine ungefähre Gliederung der Arbeit zu erstellen. Zwar kann man Letzteres noch ändern, jedoch ist es trotzdem ratsam sich bei der Gliederung viel Zeit zu lassen und genau zu überlegen. Außerdem muss man im Zuge der Themeneinreichung auch mindestens drei seiner Nachschlagewerke angeben. Dies geschieht mit einer speziellen Zitiermethode, die euch euer Betreuer zeigen wird. Als letztes muss noch die Forschungsfrage eingegeben werden, dann ist eure Themeneinreichung komplett. Im Übrigen hierbei noch eine kleine Warnung von mir: Seid pünktlich mit der Themeneinreichung, ansonsten kann es passieren, dass ihr in dem besagten Jahr nicht zur Matura antreten könnt!
Nachdem also alles vorbereitet und eingegeben ist, wartet ihr wieder einmal darauf, dass etwas passiert. Euer eingereichtes Thema muss nämlich bis zur Freigabe von drei Personen durchgesehen und als ordnungsgemäß befunden werden. Eine davon ist euer Betreuer oder eure Betreuerin, die zweite ist euer Direktor oder eure Direktorin und die dritte ist der Landesschulinspektor, kurz LSI. Erst wenn dieser grünes Licht gibt ist eure Arbeit genehmigt und ihr könnt mit dem fleißigen Recherchieren und eifrigen Schreiben eurer Arbeit so richtig beginnen!

757 Besuche insgesamt: 1 Besuche heute:
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar