Superbowl 50 – Zusammenfassung

football4
Der Super Bowl ist das Finale der US-amerikanischen Football Profiliga, der NFL. Dieser findet jedes Jahr am ersten Sonntag im Februar statt. Es ist das größte Sportereignis der Welt mit 184 Millionen Zusehern.
Der diesjährige Super Bowl 50 wurde am 7. Februar 2016 im Levi’s Stadium in Santa Clara (Kalifornien) ausgetragen.

Es war ein Kampf zwischen zwei Giganten. Die Carolina Panthers hatten zuvor all ihre Spiele, außer einem, haushoch für sich entscheiden können und gingen mit ihrem athletischen Jung-Quarterback, Cam Newton, als Favorit ins Rennen.
Ihnen gegenüber standen die Denver Broncos, mit einer durchwachsenen, aber vor allem von Defense Seiten dominierende Saison. Sie hatten den Vorteil, dass ihr Teamcaptain und Quarterback, Peyton Manning, der bereits einen Super Bowl gewonnen hatte, sein Team sehr gut im Griff hatte. Des Weiteren ist die Defense ein eingespieltes Team, mit einer hohen Schlagkraft. Ein Spiel Jung gegen Alt.
Im Wesentlichen war es ein Kampf der besten Offense der League gegen die beste Defense der League.
Das Spiel wurde von Lady Gaga, die die amerikanische Nationalhymne sang, eröffnet.
Peyton Manning kam gleich zu Beginn mit seiner Offense auf das Feld, die ersten vier Spielzüge waren allesamt Pass-Plays, die die Broncos 20 Yards bis an die gegnerische Endzone gebracht hatten, wo diese dann gestoppt wurden und mittels Kick nur ein 3-Punkte-Field-Goal erzielen konnten. (3:0)
Die Panthers-Offense holte schnell zum Gegenschlag aus, hatte aber Probleme gegen die von Anfang an dominierende Defense der Broncos.
Beim dritten Angriffsversuch der Panthers gelang der Defense ein Big-Play. Von Miller schaffte es dem beinahe zwei Meter großen Carolina -Quarterback den Football aus den Händen zu reißen. Der freie Ball wurde von der Defense in die Endzone gebracht – Touchdown Denver Broncos. (10:0)
Gleich zu Beginn des zweiten Viertels zeigte Cam Newton was ihn so gefährlich macht. Er legte einen 12-Yard-Run zurück und verschaffte seinem Team somit einen mächtigen Sprung nach vorne. Die Panthers-Offense gelangte mit der folgenden Angriffsserie bis kurz vor die Endzone der Broncos, wo Runningback Stewart mit einem Lauf ins Touchdown die ersten Punkte für die Carolina Panthers auf das Scoreboard brachte. (10:7)
Kurz vor Ende des zweiten Viertels mussten die Panthers nach einer erfolglosen Angriffsserie den Ball mittels Punt an die Gegner abgeben. Doch dem gegnerischen Returner gelang es den Ball zurück bis 14 Yards vor die Endzone der Panthers zu bringen, wo die neue Angriffsserie der Broncos begann. (mit 61 zurückgelegten Yards, längster Puntreturn in der Super Bowl Geschichte)
Die erste Halbzeit wurde durch ein Fieldgoal von Denver mit 13:7 beendet.
In der legendären Super Bowl Half Time-Show brachten die britische Band Coldplay, Beyoncé und Bruno Mars mit ihrer Performance die Erde rund um das Stadion zum Beben.
Die zweite Halbzeit der Super Bowl 50 eröffnete Cam Newton mit seiner Offense. Gleich zu Beginn fängt Panthers-Star-Receiver Ted Ginn Jr. einen Pass für 45 Yards.
Kurz darauf eine weitere Schlüsselszene: Nach einer langen Angriffsserie der Panthers bis kurz vor das gegnerische Touchdown entschied sich die Offense zu kicken um sich die eigentlich sicheren drei Punkte zu holen, aber der Kicker verfehlt, der Ball trifft nur die Stange des Field Goals und der Punktestand blieb bei 13:7.
Im nächsten Drive bekommt Denver wieder den Ball und weitet den Vorsprung auf 16:7 aus.
Nach einem langen Angriff der Panthers folgten 3 weitere Punkte durch ein Field Goal. (16:10)
Zu diesem Zeitpunkt war die Stimmung im Stadion aufgeheizter als jemals zuvor, niemand saß ruhig auf seinem Platz, die Zuschauer motivierten ihre Teams mit Sprechchören und guten Zurufen. Im vierten Viertel war noch alles offen, den Panthers fehlte nur noch ein Touchdown um Gleichstand zu erzielen und bei einem gelungenem Extrapunkt würden sie sogar in Führung gehen, doch die knallharte Defense der Broncos würde alles daran legen, dies zu verhindern.
Nur noch fünf Minuten bis zum Schlusspfiff, jeder ist angespannt. Vom Coach über die Zuseher bis hin zum Balljungen wagte niemand auch nur ein Auge vom Spiel zu nehmen. Vier Minuten vor Ende des Spiels gelang dem Broncos Defensive Player, Von Miller, ein weiteres Mal den Ball aus den Händen von Cam Newton zu schlagen bevor ihn dieser werfen konnte. Der Ball sprang frei herum und konnte von Denvers Safety Ward unter Kontrolle und vier Yards vor die gegnerische Endzone gebracht werden.
Die Broncos Offense beendete das Werk der Defense mit einem Touchdown durch den Runningback C. J. Anderson, und zur Krönung gelang ihnen die darauffolgende Two-Point-Conversion ebenfalls. Der Schlusspfiff ertönt und Konfettiregen prasselt auf das Feld nieder.
Der 50. Super Bowl ist geschlagen. Die Denver Broncos gewinnen gegen die Carolina Panthers in einer packenden Schlacht mit 24:10 und sind Super Bowl Champions.
Der Quarterback der Broncos, Peyton Manning, hatte seine letzte Schlacht geschlagen, denn er wird sich, nach seinem jetzigen zweiten Super Bowl Ring und 18 Jahren in der NFL, in den wohlverdienten Ruhestand zurückziehen.
Defense Player Von Miller wurde zum MVP (Most Valuable Player) der Super Bowl 50 gekürt.
Es war ein nervenaufreibender Kampf um die Lombardi-Trophy, aber die Denver Broncos hatten es sich redlich verdient, diese mit nach Hause zu nehmen.
Wer nächstes Jahr im Superbowl 51 um den Titel des World Champions kämpft, ist noch völlig offen, aber man darf sich mit Sicherheit auf eine spannende NFL-Saison 2016/17 freuen.

1118 Besuche insgesamt: 2 Besuche heute:
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar