Frankreichreise 2016

frankreich

Am 30. März 2016 ging für die 7. Klassen des BG8 die Reise nach Frankreich an die sonnige Côte d’Azur am Flughafen Wien Schwechat los. Die Professoren Bösch, Hitzel und Hittenberger, die auch im Vorfeld diese Reise organisiert haben, haben uns dabei begleitet. Angekommen in Nizza, wurden wir herzlich von unseren Gastfamilien empfangen, mit denen wir nun den französischen Alltag in Antibes bzw. in Juan-les-Pins (ein Ort der zur Gemeinde Antibes gehört) miterleben durften und an denen wir unsere erlernten Französischkenntnisse erproben und anwenden konnten.

Während unseres Aufenthalts besuchten wir unter der Woche vormittags eine Sprachschule im Zentrum von Antibes, wo wir – von unserem sprachlichen Level abhängig – in mehreren Gruppen aufgeteilt von französischen Native Speakern unterrichtet wurden. Dabei war es das Ziel, unsere mündlichen Sprachkompetenzen zu fördern und uns die französische Kultur näherzubringen.

Am Wochenende haben wir Ganztagesausflüge nach Nizza und Monaco unternommen, wo wir zum Beispiel die Museen „Le Musée d’Art Moderne et d’Art Contemporain“ (kurz: MAMAC) und das „Musée océanographique de Monaco“ besuchten und die Städte – nach Besichtigungstouren mit französischen Guides – auf eigene Faust erkunden konnten.

Doch auch unter der Woche war jeden Tag etwas los: Es waren viele Ausflüge geplant, die uns ein abwechslungsreiches Programm boten, wie beispielsweise eine Besichtigung der Parfümerie „Fragonard“ in Grasse mit anschließender Besichtigung der Städte Gourdon und St. Paul de Vence oder einem Abstecher nach Cannes, wo wir von einem Einheimischen durch die Stadt geführt wurden.

Da wir in Antibes bzw. Juan-les-Pins gewohnt haben, ergab sich uns natürlich auch die Möglichkeit, die gesamte Stadt mit all ihren Sehenswürdigkeiten wie dem „Musée Picasso“, dem „Musée Peynet et du Dessin Humoristique“ und dem „Marché Provencal“ zu besuchen. Wir alle waren begeistert von dem Charme der Stadt, von den vielen kleinen Cafés und den Stränden in der Umgebung!

Wie jede schöne Reise, ging auch unsere dem Ende zu. Am letzten Tag picknickten wir gemeinsam am Strand und unternahmen danach eine Wanderung zum Leuchtturm „Phare de la Garoupe“, bevor wir den Abend wieder am Strand ausklingen ließen.

Alles in allem, war es eine grandiose Reise und wir bedanken uns herzlich bei unseren Professoren Bösch, Hitzel und Hittenberger für die fantastische Organisation und die tolle Betreuung während der Sprachreise! Merci beaucoup pour tous!

IMG_2289

IMG_2273

813 Besuche insgesamt: 1 Besuche heute:
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar