Horaz – Wettbewerb 2016

horaz1

Vom 21.04 bis zum 24.04.2016 waren wir, Laura-Sophie Polzhofer und Sabine Kock aus der 7A, im Rahmen des jährlichen Horaz-Wettbewerbes in Venosa, dem Geburtsort von Horaz. Nach einer kurzen Besichtigung von Rom fuhren wir mit dem Bus nach Venosa, wo bereits am nächsten Tag der Wettbewerb stattfand. Am Nachmittag, nachdem wir sechs Stunden damit verbracht hatten Horaz‘ Ode Nummer 2.6 zu übersetzen und zu kommentieren, sahen wir uns ein wenig in Venosa um, das eigens für das 30-jährige Jubiläum des Horaz-Wettbewerbs geschmückt worden war. Am nächsten Tag, während die Jury eifrig dabei war alle 200 Arbeiten zu bewerten, besuchten wir Matera, eine Stadt ca. eineinhalb Busstunden von Venosa entfernt. Dort sahen wir die wunderschöne Altstadt und ein paar atemberaubende Aussichten (Bilder). Am selben Tag am Abend gab es in Venosa noch eine von Schülern aus dem Ort organisierte „Zeitreise“. Diese bestand aus einem Rundgang durch Venosas Altstadt mit verschiedenen Stationen, an denen verkleidete Schüler mit Tanz, Gesang, Schauspiel und Musik etwas über Venosas Geschichte darboten. Am Sonntag gab es dann die Siegerehrung und es ging auch schon wieder ab nach Wien. Alles in allem war es eine tolle Erfahrung und ich würde jedem empfehlen Venosa und Matera (und natürlich Rom) zu besuchen!

IMG_9993

DSC_0080_2-1

DSC_0037_2-1

1447 Besuche insgesamt: 1 Besuche heute:
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar