42. Piaristenball

Balldesign_PlakatbarbeitetJeder, der unseren Schulball noch nicht besucht hat, hat schlichtweg etwas verpasst. Aber ich habe eine gute Nachricht: Bald ist es wieder soweit! Denn die Zahl 42 ist nicht nur die Antwort „nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest“  bei „Anhalter durch die Galaxis“, sondern auch die Ordnungszahl des diesjährigen Balles. Schon in weniger als zwei Wochen findet am Samstag, dem 28.Jänner, der 42. Piaristenball im Palais Auersperg statt. Auch dieses Jahr wurde dieser von dem aus Siebt- und Achtklässlern bestehenden Ballkomitee mithilfe des Elternvereins organisiert.
Abgesehen davon, dass dieser jährliche Ball unserer Schule Tradition hat, bietet er den momentanen und ehemaligen Schülern, Lehrern und Eltern eine unvergessliche Nacht. Vor allem hat dieser Abend eine große Bedeutung für die Maturaklassen und aus diesem Grund werden diese wie üblich ihre eigens choreographierten Einlagen vorführen und so für Stimmung sorgen. Doch auch für Absolventen ist der Schulball ein idealer und beliebter Treffpunkt, um sich nach einigen Jahren wiederzusehen.
Man soll aber nicht denken, dass Nicht-Maturanten zu kurz kommen. Es gibt viele Gründe, warum ein Schulball etwas Besonderes ist und eine Veranstaltung, die man nicht missen sollte. Selten, wenn nicht nie, ergibt es sich sonst, dass man einen Abend gemeinsam mit so vielen Schulkameraden, Lehrern, Absolventen, Familienmitgliedern und Freunden verbringt. Die Atmosphäre im Palais ist einzigartig und zumindest die meisten Mädchen unter euch müssen mir zustimmen: Allein ein atemberaubendes Ballkleid zu tragen, ist es wert, zu kommen. (Und Burschen: Ihr könnt uns ansehen, was ein zumindest genauso großer Plus-Punkt ist.)
Was erwartet euch dieses Jahr am Ball? Die Eröffnung durch die Tanzschule Elmayer, die genialen Maturaeinlagen, Tanzmusik von der Band Jive’n’Five, die Mitternachtsquadrille, drei DJs, die von 22 Uhr bis 5 Uhr in der Früh im Wintergarten des Palais auflegen, die BallkönigInnen-Krönung, eine Tombola mit unglaublich zahlreichen und tollen Preisen, die Verteilung von Kipferln um 3 Uhr in der Früh und vieles mehr. Ich weiß nicht, was jemanden davon abhalten kann, zum 42. Piaristenball zu kommen.
Wer bisher noch keine Ballkarte erworben hat, kann dies entweder im Sekretariat des Piaristengymnasiums, in der Buchhandlung Eckart (Josefstädter Straße 34) oder bei der Abendkasse am Ball nachholen. Die Preise bei der Abendkasse sind dieselben, jedoch ist bei den im Vorverkauf erstanden Karten eine Tischplatzreservierung inkludiert. (Falls Sie Ihren Füßen – man denke an die hohen Absätze – eine Pause gönnen wollen können Sie das mit dem Komfort eines reservierten Sitzplatzes tun. Tischplatzreservierungen werden per E-Mail an piaristenballreservierung@gmx.at angenommen und bearbeitet. Es sind nur noch wenige Tischplätze frei – also ist Beeilung für Interessierte angesagt!)Eines ist auf alle Fälle klar: Der diesjährige Ball wird ein großartiges Erlebnis!

Wir, die Mitglieder des Piaristenballkomitees, freuen uns schon auf einen wunderschönen Ballabend und auf zahlreiches Erscheinen!

ballkarte

892 Besuche insgesamt: 1 Besuche heute:
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar