Review: Limonis

20170320_074729

„Wir machen Slow Food Beine“ – Das ist das Motto des nun schon seit einiger Zeit bestehenden Restaurants auf der Josefstädter Straße.Slow Food stellt offensichtlich einen Kontrastbegriff zum uniformen und globalisierten Fastfood dar und soll einer der 18 Trends sein, die unser Leben von morgen auf dem Gebiet der Ernährung beeinflussen werden. Ursprünglich kommt die Bewegung aus Italien und wird dort wie folgt definiert: Buono, pulito e giusto – gut, sauber und fair. Wei-ters soll es sich um die Erhaltung der regionalen Küche mit Produk-ten aus der heimischen Herstellung bemühen. Der Geschäftsführer des Limoni’s, Alexander Gadjaj, von dem man immer freundlich begrüßt wird, hat sich also mit dem Limoni’s ein sehr gutes Thema ausgesucht. Es schmeckt gut, egal ob man das Tagesmenü oder etwas von der Karte bestellt. Das Tagesmenü wird jeden Sonntag für die kommende Woche auf deren Facebookseite veröffentlicht und ist immer sehr abwechslungsreich gestaltet, wobei jeder Donnerstag Fleischtag ist. Sonst ist das Tagesmenü oft vegan oder vegetarisch und manchmal glutenfrei.Auf der Karte finden sich außerdem auch Smoothies, die mit „kreativen“ Namen wie Artiger Anton, Bele-bende Babsi, Gescheite Gerti oder Holder Heinz benannt wurden. Außerdem gibt es auch Säfte, Frap-pees mit Eis von Schelato, sowie warme Getränke, Suppen, Eintöpfe, Salate und kleine Kuchen, die man nur empfehlen kann. Es ist also für jeden was dabei!Aus dem ehemaligen Fotogeschäft wurde also ein kleines, nettes Lokal gemacht, das mit seinen freundli-chen Farben, den weiß gestrichenen Ziegelwänden und dem angeneh-men Ambiente sehr einladend ist. Auch die Küche ist von überall aus dem Restaurant einsehbar, wo-durch alles sehr offen wirkt.Der Service ist ausgezeichnet. Beim Reinkommen wird man freundlich begrüßt und auch sofort bedient – Das heißt also, dass es kaum Warte-zeiten gibt. Wenn man nach der Schule her-kommen will, kann man kurz davor anrufen und es wird ein Tisch re-serviert. Und das ist auch durchaus nötig, da das Limoni’s zu Mittag oft fast schon überfüllt ist. Wer keinen Tisch bekommt und sowieso lieber zu Hause isst, kann sich das Essen auch mitnehmen – natürlich um-weltfreundlich in Kartonboxen oder Gläser gefüllt, nur der Salat wird in Plastik verpackt.Abschließend möchte ich sagen, dass das Limoni’s in der Josefstadt einen guten Platz gefunden hat und ich jedem, der es noch nicht kennt, einen Besuch empfehle.

Josefstädter Str. 73
1080 Wien
Tel. 01/402 56 89
E-mail: office@limonis.at
Internet: www.limonis.at
Öffnungszeiten: Mo–Fr 7–19 Uhr

76 Besuche insgesamt: 1 Besuche heute:
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar