Volleyball: Wildes Sommerturnier

Volleyball: Wildes Sommerturnier des Bg8 Wien am Mittwoch, den 7. Juni 2017, fand dank Volleyballcoach Frau Professor Wild das bereits zweite Volleballturnier des Bg8 Wien in den heiligen Turnhallen unserer Schule statt. Volleyballbegeisterte Schüler aus verschiedensten Schulstufen bestritten einen ehrenhaften Kampf, um den Titel als erster Gewinner des „Wilden“ Sommerturniers für sich zu entscheiden.

Trotz Anstrengungen des Schuljahres gingen um 14:30 fünf Teams ins Rennen. Hierbei waren die Jahrgänge der achten und zehnten Schulstufe besonders stark mit jeweils zwei Teams vertreten, was die Rivalität unter den einzelnen Finalisten weiter anfachte und der Spannung keine Erholung erlaubte. Mit Teilnehmern aus der 4BC, sowie der 6AB, als auch der 7B, war große Variation in Alter und Erfahrung gegeben und versprach damit einen spannenden Turniernachmittag.

Nach ausgiebigem Einspielen und Unmengen von gut aufgefüllten Wasserflaschen (safety first) ging es auch schon los. Die Regeln: Ein Satz à 15 Punkte pro Konfrontation, vier Konfrontationen pro Team nach dem Gruppenphasensystem. Einzige Bedingung war hierbei, dass sich zu jedem Zeitpunkt jeweils drei Damen in jeder Mannschaft befinden mussten, was in Einzelfällen durchaus organisatorische Probleme mit sich brachte. Glücklicherweise wurde in solchen Fällen aber unser Schulgeist geehrt und es fand sich immer jemand, der bereit war, auszuhelfen. Der Gewinner der Gruppenphase wurde dann mit dem heroischen Unterfangen beauftragt, sich in einem Finalmatch gegen sieben sportverliebte Lehrkräfte zu behaupten.

Der Verlauf des Tournaments spielte sich auf zutiefst emotionale Weise ab. Der Turnsaal wurde von einer Hitzewelle der Spannung regelrecht lahmgelegt, als sich die letzten Partien ereigneten, und wie bei jedem guten Sportevent kam man nicht darum herum, die eine oder andere Träne zu vergießen. Die Dramatik wurde auf ein noch nie zuvor da gewesenes Niveau gehoben, als sich sowohl das Team der 7B als auch beide Teams der sechsten Klasse mit drei Siegen in vier Spielen an die Spitze der Tabelle setzten. Im Finalentscheid der drei Gewinnerteams à 25 Punkte tat sich nach hitzigen Duellen, die den Spielern noch einmal alles abverlangten, das Team der 7B hervor.

Viel Zeit zur Erholung blieb den Gewinnern des Sommerturniers allerdings nicht, hatte die Mannschaft rund um Katharina Bogensperger (7B) doch noch die ultimative Herausforderung vor sich. Überschattet wurde dieser Erfolgsmoment weiters durch die Verletzung von Herr Professor Koncsag, die ihn damit von jeglicher Verwendung im Spiel ausschloss. Ich möchte diesen Moment nutzen, um Herrn Professor Koncsag gute Besserung und eine baldige Genesung zu wünschen.

Wie bei jedem professionellen Turnier galt allerdings auch hier: The show must go on. Aus diesem Grund fackelten die beiden übrigen Teams auch nicht lange und machten sich daran, die jeweilige Ehre zu verteidigen. Und das taten sie: die beiden Teams schenkten sich nichts. Trotz der Anstrengungen des Schülerteams war dieses anfangs allerdings nicht vom Erfolg geküsst- der erste Satz ging mit einem Score von 12-25 klar an die Lehrer. Trotzdem verloren die Nachwuchstalente ihre Motivation nicht: Daraufhin nahmen die Lehrer eine harte Niederlage von 6-25 hin. Damit war wieder alles offen. Im dritten und damit letzten Satz verschärfte sich die Lage weiter, es wurde schnell klar, wie ausgeglichen die Mannschaften waren. Nach einer Zitterpartie siegte schließlich Erfahrung über Grünschnäbeligkeit – allerdings gewann Team Lehrer nur knapp mit einem Unterschied von zarten drei Punkten.

Nach einem spannenden Nachmittag lässt sich getrost sagen, dass sich ein jeder an dem heutigen Turniertag erfreut hat. An dieser Stelle möchte ich mich bei Frau Professor Wild für ihre Anstrengungen bei der Organisation bedanken und wünsche einen wunderbaren Ruhestand, Sie haben es sich verdient! Indes hoffe ich, dass die Tradition des alljährlichen Wilden Sommerturniers von nun an fortgeführt wird und blicke schon gespannt ins nächste Jahr.

DSC_0142DSC_0155DSC_0144DSC_0158 DSC_0166 DSC_0171 DSC_0173

472 Besuche insgesamt: 4 Besuche heute:
Bookmark the Permalink.

Schreibe einen Kommentar